Braun-gelbe Verstärkung

Seit vergangenem Jahr schwirren zwei Bienenvölker bei der Heimlinger Quelle um die Wette. Jetzt haben sie Zuwachs bekommen.

Da Bienen vielerorts die Grundlage zum Leben fehlt, setzen sich die Stadtwerke Merzig für ihren Schutz ein. Bereits im April 2019 haben die Stadtwerke auf ihren Gefilden ein paradiesisches Zuhause für die summenden Helfer geschaffen. „Die Bienen fühlen sich zwischen den schattenspendenden Bäumen und Blumen so wohl, dass wir in diesem Jahr für noch mehr Gesellschaft gesorgt haben“, verrät Geschäftsführer Daniel Barth und heißt die zwei neuen Völker willkommen.

Weltweites Bienensterben

Seit Jahren schwinden in immer mehr Teilen der Erde die Bienenbestände. In Europa beobachtet der Naturschutzbund Deutschland in den vergangenen Jahren einen Rückgang von etwa zehn Prozent, in den Vereinigten Staaten sogar von 30 Prozent. Doch Maja und ihre Schwestern sind zentral für den Erhalt unseres Ökosystems, denn sie bestäuben rund 80 Prozent unserer Nutz- und Wildpflanzen – ohne sie fehlt uns nicht nur Vielfalt in der Natur, sondern auch auf unseren Tellern.

So können auch Sie helfen

Indem Sie durch biologische Lebensmittel auf eine nachhaltige Landwirtschaft setzen und in Ihrem Garten Pflanzen wie Sonnenblumen ziehen, schaffen auch Sie eine bienenfreundliche Umwelt. Alternativ können Sie eine Bienenpatenschaft übernehmen oder selbst zum Imker werden. Übrigens: Den Honig der braun-gelb-gestreiften Brummer haben die Stadtwerke Merzig zur Adventszeit auf Facebook verlost, was regen Anklang fand. Fast 200 Menschen aus Merzig nahmen an dem Gewinnspiel teil.

Mehr Informationen unter www.stadtwerke-merzig.de/unternehmen/bienen.html.