Brennwertkessel unter ihren Möglichkeiten

Eine aktuelle Untersuchung zeigt: Zwei Drittel aller Brennwertheizungen sind nicht optimal eingestellt. Häufigster Grund: Ein hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage fehlt.

Etwa 3,7 Millionen Brennwertheizungen sorgen in Deutschland für warme Räume. Allerdings nutzen gut zwei Drittel den energiesparenden Effekt nicht vollständig aus – das zeigt eine aktuelle Untersuchung der gemeinnützigen Initiative co2online. Häufigster Grund: Ein hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage fehlt. Dieser stellt sicher, dass sich die Wärme gleichmäßig im Haus verteilt.

Eine Heizung ohne hydraulischen Abgleich – das ist wie Autofahren mit angezogener Handbremse. Kein Wunder, dass viele Brennwertkessel unter ihren technischen Möglichkeiten bleiben und der erhoffte Spareffekt verpufft. Diese Verschwendung geht zu Lasten der eigenen Heizkosten und des Klimaschutzes, sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin bei co2online.

Hydraulischer Abgleich hilft Brennwert auf die Sprünge

Hydraulischer

Hydraulischer AbgleichEffiziente Brennwertheizung durch hydraulischen Abgleich.

Der Zusammenhang zwischen hydraulischem Abgleich und Brennwertheizung: Sobald Wasserdampf kondensiert, wird Wärme frei. Brennwertkessel nutzen nicht nur die Hitze, die beim Verbrennen von Gas entsteht – zusätzlich verwerten sie die im Wasserdampf der Abgase enthaltene Wärmemenge. Wie gut der Brennwertkessel letztlich funktioniert, hängt aber nicht allein von der Technik, sondern auch von der Rücklauftemperatur des Heizwassers ab.

Um das technische Potenzial der Brennwertkessel auszuschöpfen, ist die optimale Einstellung der Heizungsanlage durch einen hydraulischen Abgleich nötig. Dabei stellt ein Heizungsfachmann die Menge an Heizwasser für jeden einzelnen Heizkörper so ein, dass genau die erforderliche Wärmemenge transportiert wird, das Heizungswasser dennoch langsam genug durch die Rohre strömt und dabei entsprechend abkühlt. 110 Euro Heizkosten pro Jahr kann ein durchschnittlicher Haushalt durch einen hydraulischen Abgleich sparen.